Investoren

Die aquaponik manufaktur GmbH wurde im März 2014 gegründet,
mit den Ziel Large Scale Aquaponikanlagen [1.] zu planen, bauen, zu überwachen und zu warten.
Diese Anlagen sollen weitgehend aus günstigen Standardmodulen (wie etwa Gewächshäuser u. Hydroponikmodule) erstellt werden
Später wird zudem die Herstellung von Aquaponikanlagen für Endverbraucher hinzu kommen.

Aquaponikanlagen für die Lebensmittelproduktion (B2B)

Um von Anfang an ein Maximum an Fachwissen aufzubauen, begannen wir direkt nach der Gründung mit der Unterstützung eines pHd-Doktoranden. Dieser forscht und veröffentlicht seitdem gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern im Bereich der Aquaponik. Auf diesem Wege haben wir uns schon mehrfach an der Realisation von wissenschaftlichen Veröffentlichungen [2.] beteiligt. Die Forschung richtet sich hierbei auch auf die Verfahren und das gesamte Anlagendesign  [3.] .
Zuletzt hatten wir die Möglichkeit uns auch praktisch einzubringen. Mehrere Hochschulen beauftragten bei uns den Bau von UASB/EGSB-Bioreaktoren, die der Durchführung von Experimenten dienen. [4.] Diese wissenschaftliche Arbeit vervollständigt für uns den Bauplan, den wir wiederum gemeinsam mit den Experten aus den verschiedenen Bereichen (Gewächshaus, Heizung, Photovoltaik, Biogas, etc.) abstimmen.

So kam ein einzigartig innovatives Anlagenkonzept zustande, dass viele positive Eigenschaften in sich vereint:

  • Abgekoppelte Aquaponik bzw. Decoupled Aquaponics – DAPS
    (Pflanzen- u. Fischkultur haben dadurch einen ihnen angepassten Wasserkreislauf, mit den für sie optimalen Bedingungen)
  • Aufmineralisierung (durch zusätzliche anaerobe Wasserbehandlung via UASB/EGSB)
  • Mehrstufige Wasseraufbereitung, etwa um bestimmte Nährstoffe besser herauslösen zu können.
  • Modulare Bauweise u. Nutzung günstiger sowie bewährter Standards wie z.B. beim Gewächshaus

Die Aquaponik ist eine nachhaltige, dezentrale, und umweltfreundliche Kulturmethode. Als solche befindet sie sich unmittelbar vor dem Durchbruch zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz zur ressourcenintensiven, konventionellen Landwirtschaft. Sie adressiert nicht nur drängende Umweltfragen, sie ist auch wirtschaftlicher als herkömmliche Anbaumethoden. Dieser Prozess wird durch absehbare Engpässe in der Verfügbarkeit von Phosphor und fossilen Energieträgern weiter beschleunigt werden.


Investitionen

Geplant ist der Bau einer ca. 400qm großen Forschungs- und Schauanlage am Firmensitz. Die Anlage soll in ihrer Bauweise einer großen Anlage entsprechen, welche die Kunden später kaufen können. Dort werden verschiedene Module erprobt und vorgeführt. Auch das Gewächshaus wird vom gleichen Typ, wie die späteren Verkaufsanlagen.

Ab 2018 werden in der Forschungs- und Schauanlage die innovativen Anlagenteile und -Module neun Monate lang einem intensiven, wissenschaftlich begleiteten Praxistest unterzogen. Danach werden Bau und Verkauf von Großanlagen beginnen.

Für die Finanzierung dieser Investitionen, den Betrieb der Anlage und den flankierende Marketing-Maßnahmen beim Markteintritt suchen wir noch nach Investoren.
Bei Interesse Anfragen bitte an investoren@aquaponik-manufaktur.de

 


Fußnoten:
1. Zur Produktseite
2. Erste Veröffentlichung „Challenges of Sustainable and Commercial Aquaponics Sustainability, 2015
3. DAPS-Paper „Navigating towards Decoupled Aquaponic Systems: A System Dynamics Design Approach Water, 2016
4. Link zum Artikel über Bioreaktoren

Merken

Merken