Decoupled Aquaponics (DAPS)

Decoupled Aquaponics (DAPS)

Ein wichtiger Teil unserer Aktivität ist die Forschung an abgekoppelten Aquaponik-Systemen. Sie ermöglichen es, Fische und Pflanzen unter jeweils optimalen Bedingungen zu kultivieren und das Wasser in weiteren Stufen zu bearbeiten.

Im Hinblick auf die Aquaponikforschung konnten wir die Entstehung einer interessanten wissenschaftlichen Arbeit mitverfolgen, die sich erstmals mit dem Systemdesign einer abgekoppelten Aquaponikanlage (DAPS) befasst.

Die Publikation
die Arbeit „Navigating towards Decoupled Aquaponic Systems: A System Dynamics Design Approach“ befasst sich mit der Frage, wie ein mögliches Systemdesign einer abgekoppelten Aquaponikanlage aussehen könnte.

Abgekoppelte Aquaponikanlagen zeichnet aus, dass sie mit 2 oder mehr abgekoppelten Kreisläufen betrieben werden. Hinzu kommt die anaerobe Stufe via UASB-/EGSB Bioreaktoren, die ebenfalls mit in den Vorschlag des Anlagendesigns aufgenommen wurde. Dieses Design bringt einige Vorteile mit sich:

  • Die einzelnen Kreisläufe schaffen für jede Kultur die optimalen Bedingungen
  • Bessere Anpassung der Wasserparameter an die verschiedenen Fisch- und Pflanzenkulturen
  • Anaerobe Stufe in der Nährstoffbehandlung via UASB/EGSB, zur zusätzlichen Aufmineralisierung des Prozesswassers
  • Aufkonzentration der Nährstoffe im Wasser, um eine hohe Nährstoffdichte zu erreichen
  • Ergänzung der Aquaponiklösung um weitere Pflanzennährstoffe möglich

Die Arbeit steht hier kostenlos und in voller Länge zur Verfügung.

 

 

decoupled_system-revised-151204
Vereinfachte Übersicht des Decoupled Aquaponics System (DAPS)
Schematische Übersicht über das komplette DAPS (Decoupled Aquaponics)-System

 

Merken

Merken

Merken